Geschichte: von 1873 bis heute

1873/74 Bau des Grandhotels Giessbach durch den französischen Architekten Horace Edouard Davinet im Auftrag der Zürcher Hotelier-Familie Hauser
1875 Feierliche Eröffnung des Grandhotels, das sich rasch zu einem beliebten Reise- und Urlaubsziel der Aristokratie, der Grossen, Reichen und Berühmten aus aller Welt etabliert
1879 Eröffnung der hoteleigenen Standseilbahn
1883 Zerstörung der oberen Stockwerke durch einen Grossbrand
  Sofortiger Wiederaufbau mit Spitztürmen und veränderter Dachgestaltung sowie Neubau eines kleineren Hotels für die Dienerschaft der Gäste auf dem Areal des heutigen Waldparkplatzes
1885 Einrichtung einer Wasserheilanstalt
1914 Verkauf des Giessbach-Areals, mehrere Besitzerwechsel
1914 – 1946 Krisenzeit während, zwischen und nach den Weltkriegen
1947 Erwerb des Giessbach-Areals durch Bürgenstock-Besitzer Fritz Frey-Fürst
1949 Wiedereröffnung nach Totalrenovation
1950 Giessbach-Grundbesitz wird durch den Regierungsrat des Kantons Bern unter Naturschutz gestellt
1953 Nach Tod von Fritz Frey-Fürst Übernahme durch dessen Sohn und Bruder
  Gründung einer Kollektivgesellschaft und Neubau eines Kraftwerks am Seeufer
1978 Drohender Untergang
  Pläne für Abbruch des Grandhotels und Neubau eines Jumbo-Chalets
1979 Bildung einer Arbeitsgruppe zur Rettung der Giessbach-Anlage unter Federführung des damaligen Berner Burgerratspräsidenten Rudolf von Fischer
1982 Rettungsaktion von Franz Weber mit seiner Umweltorganisation Helvetia Nostra
1983 Gründung der Stiftung „Giessbach dem Schweizervolk“ durch Franz Weber
  Nach gesamtschweizerischer Spendensammlung Kauf der Anlage durch die Stiftung mit Unterstützung des Kantons Bern und der Gemeinde Brienz
  Beginn der Renovationsarbeiten
1984 Gründung der Aktiengesellschaft Parkhotel Giessbach AG
  Neueröffnung des Grandhotels
  Etappenweise Renovation und Sanierung in den folgenden Jahren
2002 Eröffnung des Gourmet-Restaurants „Chez Florent“ (heute „Le Tapis Rouge“)
2004 Auszeichnung „Historisches Hotel des Jahres“ durch den Internationalen Rat für Denkmalpflege ICOMOS
  Grosse Jubiläumsfeier: 20 Jahre Wiedereröffnung und 125 Jahre Giessbach-Bahn